Die Gemeindevertretung

Seit der Kommunalwahl 2013

besteht die Gemeindevertretung

Reesdorf aus sieben Mitgliedern

der KWG (Kommunale Wähler-

gemeinschaft Reesdorf):

 

- Bernd Jamrath

  (Bürgermeister, siehe Foto)

- Dirk Hinz-Reese

  (1. Stv. Bürgermeister)

- Andreas Evers

  (2. Stv. Bürgermeister)

- Hartmut Kendziorra

- Carola Müller-Tilch

- Laura Dreier

- Jormar Gruitrooy

 

Kandidatenaufstellung der KWG Reesdorf für die Kommunalwahl am 06. Mai 2018

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 12. Februar 2018 stellte die Kommunale Wählergemeinschaft Reesdorf (KWG) nachstehende Liste/Kandidaten für die Kommunalwahl am 06. Mai 2018 auf:

 

1.   Bernd Jamrath

2.   Laura Dreier

3.   Dirk Hinz-Reese

4.   Carola Müller-Tilch

5.   Andreas Evers

6.   Hartmut Kendziorra

7.   Jormar Gruitrooy

8.   Jens Breidenbach

9.   Hans Jacobs

10. Christoph Dreier

11. Barbara Hertrich-Vahldieck

12. Patrick Müller

13. Svenja Evers

14. Jan Solle

 

Der zu wählenden Reesdorfer Gemeindevertretung gehören sieben Gemeindevertreter/innen an.

 

Die Wahlen zum Vorstand der Kommunalen Wählergemeinschaft Reesdorf (KWG) erbrachten folgendes Ergebnis:

 

Hauke Nülle - Vorsitzender

Gabriele Evers - Stellvertretende Vorsitzende

Andreas Evers - Schriftwart

Ute Nülle - Beisitzerin

 

(ae/13.02.2018)

 

Claus Reese und Heinz Hinz-Reese zu Ehrenbürgern der Gemeinde Reesdorf ernannt

Nach einem einstimmigen Beschluss der Gemeindevertretung wurden die Reesdorfer Claus Reese und Heinz Hinz-Reese am 27. November 2017 im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu Ehrenbürgern der Gemeinde Reesdorf ernannt. Bürgermeister Bernd Jamrath überreichte den beiden ihre Ehrenurkunden, in denen auch ihre herausragenden Verdienste um  Mitmenschen und Gemeinde aufgeführt sind:

 

Claus Reese

 

Für Claus Reese bedeutete es über Jahrzehnte Ehre und Verpflichtung, sich bis heute in den Dienst des Gemeinwesens zu stellen.

 

Als langjähriger Gemeindevertreter (24 Jahre), Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und Historiker über die Geschichte Reesdorfs und Umgebung hat Claus Reese sich bis heute einen Namen gemacht, der über die Grenzen Reesdorfs hinaus bekannt geworden ist.

 

Darüber hinaus widmete er sich der Ahnenforschung und der Historie vieler Höfe und Dörfer und schrieb sie nieder.

 

Er erforschte die Entstehung der Eiderbrücke, die unter Denkmalschutz steht und erhielt im September 2012 die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein verliehen.

 

Claus Reese hat sich um seine Mitmenschen und die Gemeinde Reesdorf verdient gemacht.

 

Heinz Hinz-Reese

 

Für Heinz Hinz-Reese bedeutete es über Jahrzehnte Ehre und Verpflichtung, sich bis heute in den Dienst des Gemeinwesens zu stellen.

 

Als langjähriger Gemeindevertreter (31 Jahre), Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und Gründer des Eidertalwanderweges wurde er für seine unermütlichen Einsätze für die Natur und Umwelt mehrmals ausgezeichnet und erhielt 2005 die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein verliehen.

 

Heinz Hinz-Reese hat sich um seine Mitmenschen und die Gemeinde Reesdorf verdient gemacht.

Ehrenbürger der Gemeinde Reesdorf: Claus Reese, Heinz Hinz-Reese mit Bürgermeister Bernd Jamrath (Foto: A. Evers/27.11.2017)

Freies WLAN am Gemeinschafthaus Reesdorf

Anfang 2017 haben die Versorgungsbetriebe Bordesholm (VBB) auf Antrag der Gemeindevertretung einen "Hotspot" am Gemeinschaftshaus Reesdorf eingerichtet. Vom Dorfplatz (Dorfstraße/Ecke Böhnhusener Weg) ist es nun jedem Reesdorf-Besucher möglich, mittels kostenfreier WLAN-Verbindung problemlos ins Internet zu gelangen / siehe Abbildung VBB.

(ae/08.06.17)

Aus den Kieler Nachrichten vom 21. Juni 2013:

"Chronik der Gemeinde Reesdorf" von Ernst Blöcker.

Ernst Blöcker ist Ehrenbürgermeister und Ehrenwehrführer der Gemeinde Reesdorf