40 Jahre aktiv: Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold für HFM Holger Gruhn

Foto: G.Evers

Herzlichen Glückwunsch Holger Gruhn:

der Reesdorfer Hauptfeuerwehrmann wurde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem "Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold am Bande" ausgezeichnet.

 

Im Rahmen des jährlichen Grillfestes auf Eiderhöhe verlas Reesdorfs Bürgermeister Bernd Jamrath die von Innenminister Stefan Studt unterzeichnete Urkunde. Darin dankt der Innenminister im Namen des Landes Schleswig-Holstein Holger Gruhn für "40 Jahre treue Pflichterfüllung im aktiven Feuerwehrdienst zum Schutz von Mensch und Umwelt".

 

Holger "Atze" Gruhn trat 1975 während der Brände im Dosenmoor der Freiwilligen Feuerwehr Wattenbek bei. Einige Jahre später wechselte er nach einem Wohnortwechsel zu den Kameraden der FFw Reesdorf. Diese konnten sich jetzt mit ihm gemeinsam über seine wahrlich nicht alltägliche Auszeichnung freuen.

(ae/12.07.2015)

Truppmann-Prüfung (Teil 1) bestanden

Nach zwölf Schulungs- abenden legte Feuerwehr- kamerad Matthias Jamrath am 24. November 2012 erfolgreich seine Ausbildung zum Truppmann (Teil 1) ab.

 

Die im Rahmen dieser Ausbildung geforderte theoretische Prüfung bestand "Matten" mit der Note "sehr gut".

Truppmann-Prüfung (Teil 1) bestanden

Die Kameraden Jens Breidenbach und Finn Evers legten am 19. November 2011 nach über

45 Schulungsstunden erfolgreich die Prüfung ihrer Truppmann-Ausbildung (Teil 1) ab.