Feuerwehr Reesdorf historisch

Der "Ford-Transit" der Freiwilligen Feuerwehr Reesdorf an der alten Eiderbrücke von 1803. Das TSF wurde 1975 in Dienst gestellt und im Reesdorfer Jubiläumsjahr 2003 durch einen praktikablen "Neubau" ersetzt.
Die Reesdorfer Handdruckspritze von 1890 während einer Schauvorführung am 11. Juni 2005 in Preetz. Schweißtreibende Arbeit verrichten die Kameraden Günter Neise, Kai Reese, Hartmut Kendziorra und Wolfgang Lenke.
Nur wenige Minuten zuvor hatte Oberlöschmeister Walgund Lenke, wie hier bei einem früheren Einsatz 2004 in Brügge, lautstark "Feueralarm" geblasen.
Ein Foto aus dem Bildband "Chronik der Gemeinde Reesdorf" von Ernst Blöcker. Festgehalten wurde die Übergabe des Feuerwehrwagens "Hanomag Tempo" im Juli 1970. Bis dahin zog die Wehr ihre Spritze (Mitte) mit dem Trecker.
Gruppe der FFw Reesdorf beim Amtsfeuerwehrtag am 05. Juni 1993 in Wattenbek. Mit den Kameradinnen Kathrin Lenke (2.v.l) und Yvonne Jamrath (4.v.l) nahmen auch erstmals Frauen aktiv am Amtsfeuerwehrtag teil.
60 Jahre Freiwillige Feuerwehr Reesdorf: am 31. Mai 2003 freuten sich die Reesdorfer über den Besuch zahlreicher Wehren und vieler interessierter Gäste. Das Foto entstand aus der Drehleiter der FFw Schönberg/Holstein (Fotos und Texte: ae)
Die handgearbeitete Fahne stiftete der ehemalige Reesdorfer Wehrführer Friedrich-Wilhelm Lüders der Freiwilligen Feuerwehr anlässlich ihres 60. Geburtstages im Jahre 2003.
GTLF1 - leider zu groß für das Reesdorfer Spritzenhaus. Im Frühjahr 2000 besuchte die FFw Reesdorf die Flughafenwehr HH-Fuhlsbüttel (A. Evers, H. Jacobs, K. Pinckert, D. Hinz-Reese, R. Hertrich, B. Jamrath, E. Blöcker, H. Sellmer, W. Lenke, M. Hornig).
Aktive Kameraden und Ehrenabteilung der FFw Reesdorf im Mai 2001.
FFw Reesdorf beim Amtsfeuerwehrtag 2010 in Negenharrie (Foto: FFw Negenharrie)